Museen, Restaurants, Weinlokale

Diese Seite ist sowohl dem kulturellen als auch dem kulinarischen Angebot von Orvieto gewidmet. Die von den Etruskern gegründete Stadt hütet in dem Archäologischen Museum viele Funde aus dieser Epoche; nennenswert sind vor allem die Rekonstruktion der Golinigräber aus dem 4. Jh. v.Chr. mit den originalen Wanddekorationen sowie eine aus demselben Jahrhundert stammende Rüstung.
Wer seine Kenntnisse über die Etrusker vertiefen möchte, sollte auch das Museum Claudio Faina nicht auslassen, das sich gegenüber dem Dom in demselben Palazzo befindet, das auch das Bürgermuseum beherbergt. In letzterem befinden sich die antiken Fundstücke, die der orvietanische Stadtregierung im 19. Jh. gesammelt hat.Museum Claudio Faina
Das Museum Opera del Duomo belegt die religiösen und kunstgeschichtlichen Aktivitäten der Kleinstadt und ihres prächtigen Doms.
Ein “Museum”, in dem Sie im wahrsten Sinne des Wortes in die etruskische und mittelalterliche Welt abtauchen können, ist „Orvieto Underground“. Sie besichtigen einige der über 1.300 unterirdischen Räume, die sich auf mehreren Ebenen im Untergrund des Felsmassivs erstrecken.
Wieder aufgetaucht, empfehlen wir Ihnen auch die Nekropole sowie die Tempelreste zu besuchen – beide gehen auf die Etrusker zurück.
Außer dem Dom mit seinen berühmten Fresken des Luca Signorelli und Angelico Beato gibt es zahlreiche Kirchen aus verschiedenen Epochen.Museum
Uns scheint letztlich die Altstadt als solche mit ihren schönen Renaissancebauten, den mittelalterlichen Wohnhäusern, den bezaubernden Gässchen ein wenig wie ein Freiluftmuseum mit Blick auf die liebliche Landschaft.

In dieser Stadt, mittlerweile seit Jahren Mitglied der Vereinigung Slow Food, ist gutes Essen in jedem Fall kein Problem.
Es ist für jeden Geschmack und jedes Portmonnaie etwas dabei: von der rustikalen Trattoria mit traditionellen Gerichten „wie bei Mamma“ bis zum raffinierten Restaurant mit erlesenen Weinen finden Sie alles. Unsere Schule hat mit einigen sehr guten Restaurants preisliche Vorteile für unsere Kunden ausgehandelt, die Sie bei Vorzeigen der „Carta Lingua Sì“ erhalten.

Das jahrtausendealte Band, das Orvieto mit dem Wein verbindet und aus verschiedenen architektonischen Elementen ebenso wie aus alten Dokumenten zu uns spricht, spiegelt sich in den verschiedenen Weinkellern und –lokalen der Altstadt.
Und wer würde schon ein gutes Glas Orvieto Classico vor dem Dom bei Sonnenuntergang ausschlagen?